Die Plattform

Die Idee von CultureMaps: Wissen was um einen herum geschieht – oder geschehen ist!

Öffnet man die App, erhält man eine Kartendarstellung, die nicht nur die umliegenden Geschäfte oder die üblichen Sehenswürdigkeiten zeigt, sondern noch viel mehr spannende Geschichten erzählt, die sich in unmittelbarer Nähe abgespielt haben.

Das wird durch die Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen wie Heimatvereinen, Technikarbeitskreisen, Umweltverbänden, Architektenkammern möglich. Aber nicht zuletzt sind es vor allem die Nutzer, die ihre Geschichten und ihr Wissen ganz einfach an CultureMaps übermitteln können.

Image
Image

Damit wird CultureMaps zur echten Kommunikations- und Wissensplattform und bleibt keine App ausschließlich für Touristen. Denn durch täglich neue Informationen lohnt sich auch für den Einheimischen der regelmäßige Blick in die App. So erfährt er tolle Geschichten aus seiner Stadt und passend zu seinen Interessen auch aus anderen Städten.

Denn CultureMaps nicht auf auf eine Stadt oder Region beschränkt. Jede teilnehmenden Stadt oder Region erweitert die Plattform. Die Inhalte sind komplett durchsuchbar und verschlagwortet. So lässt sich nach sehr speziellen Themen über alle Inhalte suchen und Nutzer finden interessante Orte, auf die sich sonst wohl nicht aufmerksam geworden wären. Über neue POIs werden die Nutzer auf Wunsch informiert – sei es in ihrer Nähe oder zu einem bestimmten Themengebiet.