Das AutoMuseum Volkswagen zeigt in seiner Dauerausstellung rund 140 Fahrzeuge der Marke Volkswagen – von den Anfängen bis heute.

Legenden aus der Geschichte des Automobils, der Ur-Käfer, der VW-Bulli, der Golf GTI – Technikgeschichte zum Anfassen. Das bietet das AutoMuseum Volkswagen. 

Schon lange vor der Eröffnung des Museums am 25. April 1985 sammelte Volkswagen unter der Führung von Generaldirektor Heinrich Nordhoff nicht mehr produzierte Modelle und kaufte solche an, die man nicht zurückbehalten hatte. 

Am 1. Januar 1992 wird das Museum in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt. Nach der Eröffnung des Zeithauses in der Autostadt, das die Geschichte des Automobils anhand vieler Marken zeigt, konzentrierte sich das AutoMuseum nur noch auf die Marke Volkswagen.

Auf rund 5000 Quadratmetern zeigt die Ausstellung Rallyegewinner, Serienmodelle, rare Studien und Prototypen. Unter den Exponaten befinden sich auch Sonderanfertigungen, wie Filmstar Herbie, ein Holz-Käfer oder der See-Golf – ein schwimmender Golf mit hydraulischen Pontons.

Diesen POI teilen