Badeland

Das BadeLand ist ein modernes Erlebnisbad mit vielen Attraktionen, das jährlich fast 800.000 Besucher anlockt. 

Der Vorgängerbau des BadeLandes, das „Badeland“, wurde 1977 eröffnet. Das Wellenbad mit beheiztem Außenbecken, Massagebecken, Planschbecken, Sauna und Solarium war auch damals schon eine Attraktion weit über Wolfsburg hinaus. Mit 350.000 Besuchern im Jahr war das Badeland allerdings schon bald zu klein. Nach zehnjähriger Planung sollte im Januar 1999 der Umbau beginnen. Kurz zuvor entzündete sich jedoch ein defekter Saunaofen und führte zu einem Großbrand bei dem das Badeland komplett zerstört wurde.

Im Dezember 1999 begannen die Bauarbeiten für ein neues Erlebnisbad an gleicher Stelle. Im Januar 2002 war das neue BadeLand fertig. Das 63-Millionen-DM-Projekt zählt heute zu den modernsten und größten Freizeitbädern in Deutschland.

Auf insgesamt 22.000 Quadratmetern Fläche, von denen mehr als 3.000 Quadratmeter Wasserfläche sind, gibt es ein 50-Meter-Wettkampfbecken mit zehn Bahnen, ein Wellenbecken mit 520 Quadratmetern Fläche, ein Mediterranbecken mit Strömungskanal, Massagedüsen und Unterwasserliegen, Luft-Boden-Sprudler sowie Schwall- und Nackenduschen, Nichtschwimmer und Babybecken und ein 36 Grad warmes Sprudelbecken. Für Action sorgen eine 110 Meter lange Röhrenrutsche und eine 130 Meter lange Reifenrutsche.

Die Saunalandschaft des BadeLands hat eine Größe von 2400 Quadratmetern und wurde vom  Deutschen Sauna-Bund mit fünf Sternen ausgezeichnet. Zu den zwölf verschiedenen Saunen im Innen- und Außenbereich gehören eine Erdkaminsauna und eine Panoramasauna mit einem wunderschönen Blick über den Allersee.

Diesen POI teilen